Es glüht, es zündelt, oh es brennt!

Die Kampagne 2018 rückt näher und bei der Doppelelf wird fleißig geprobt, gehämmert und gereimt. Wir starten mit unserer Nachwuchssitzung am 21. Januar in die närrische Zeit. Am 27. Januar geht es mit der 1. Sitzung weiter. Karten erhalten Sie ab sofort bei EP Schömel oder an der Abendkasse.
 
 
Vorträge/Sketsche und so Spielcher,
so langsam mahlen sie die Miehlcher!
 
Zur programmlichen Gestaltung,
weit ab von allerlei Verwaltung,
für die, die im Programm glossieren,
mit Vortrag und Gesang brillieren,
 
in acht Wochen liebe Narren, 
rollt bereits der Fastnachtskarren.
Oha und stöhnende Geräusche,
wie man in Zeit sich nur kann täusche.

Erst die Idee fürs Exposée,
ein Klobber-Vortrag richtich schee,
dann sitzt man häufig Stund um Stund,
es läuft ein Schobbe durch den Mund,
 
es glüht, es zündelt, oh es brennt,
wie jeder doch das Feeling kennt.
Was issen Kracher un was zieht,
mer hier un do die Leit belieht,
 
doch alles muss erst uffs Papier,
ein riesen Akt so scheint es schier,
doch letztlich mit verquertem Kopf,
gelingt die Supp mit Salz im Topf.
 
Ja, kurz is diesmal die Saison,
es gibt uns wirklich mal de Gong,
doch wer früh anfängt, dem geht’s gut,
denn der zuletzt noch lache duut!
 
Stimmung – verklärt von Weihnachtszeit,
ein Narr so gerne ist bereit,
doch schon so mancher Witz gekracht,
bei Oh Du fröhlich Stille Nacht.
 
Manchem Narr – ich könnte wette,
kommt die Idee dann in der Mette.
Laßt mich wissen, was Ihr denkt,
die Zeit ist kurz, s’werd nix verschenkt,
 
Ich hoff‘, wir all sind dann bereit,
bis dahin frohe Weihnachtszeit!
 
Helau
 
Heiko Wagner
Sitzungspräsident